Eine Familie auf zwei Rädern


Erich, Kaj, Gallus und Stefan - alles aktive Motorradfahrer und dem Motorradvirus verfallen

Die alten  Hasen
Erich, Familienältester und Motorradfahrer seit 1974, kennt alle Schleichwege und hat beinahe ganz Südtirol und die benachbarten Regionen  mit seiner Beifahrerin Anna er-fahren.
Erich, der Mann für alle Fälle, hing schon mit 12 Jahren am  Motorradtropf von seinem Bruder Reinhard; eine Viktoria 50ccm wurde irgendwo ausgegraben und über die Felder gescheucht. Den Bastler Reinhard habe ich mit Hochachtung bei der Wiederbelebung  einer 125ccm Gillera 4 Takt beobachtet und wunderte mich, dass keine Schrauben  übrig geblieben sind.  Ein halbes Jahr fuhr ich sie am Ende mit seinem Führerschein.Erich Tourguide
Alt genug und den Führerschein in der Tasche, musste ich eine Benelli Enduro 125 haben; diese hatte jedoch solche Kinderkrankheiten und wurde bald durch die neue 125erC-Evolution am Stilfser Joch-1 Gillera 4 Takt ersetzt.
Ein betrunkener Autofahrer richtete große Schaden am Fahrer an; doch kaum vom Krankenhaus entlassen ging es wieder los, denn fahren kann man auch mit einem Bein, wenn das andere zu lange braucht, um zu heilen.
Ducati 350, Moto Morini 350, Moto Guzzi 1000GT, BMW R900 das waren die Motorräder mit denen ich meine Frau Anna zur perfekten Mitfahrerin machte und die ersten längeren Reisen damit machte.
Dann, durch die schmerzhafte Erfahrung geprägt, kam die Babypause, bis Anna sagte  wir könnten wieder einmal mit dem Motorrad an das Meer fahren.
BMW GS  geliehen und ab an die Italienische Riviera bis nach Nizza.
Eine Woche später lief mir eine Yamaha 750 Super Tenere über den Weg und war die Meine.
Viele Kilometer quer durch Europa  und bis nach Tunesien begleitete sie mich, doch meine Liebe gehörte BMW.
Seit 2012 haben wir die neuesten Modelle von BMW Motorrad zum Testen und Mieten im Hotel.
Ich fahre sie alle, um als erster BMW Tourguide Italiens die Gäste kompetent beraten zu können. Meine Favoriten sind F800GS und C-Evolution, die Elektro Revolution von BMW.


Die jungen Wildendie jungen Wilden  

Die drei Brüder haben sich von der Motorradbegeisterung ihres Vaters anstecken lassen.
Unsere erste Maschine war eine Honda CRE 50cc ein dankbares Gefährt auf dem wir alle drei fahren gelernt haben und die uns auf alle Dorffeste in der Umgebung brachte. Darauf folgte eine hochgezüchtete Aprilia RS 125, mit der schon die ersten richtigen Touren in der Region gemacht wurden. Dann kam eine 450 Husquarna Supermoto, ein richtiges Funbike, wie geschaffen für den AGallus in Fahrtbenteuerspielplatz Alpen direkt vor unserer Haustür. Und als letztes kam eine Ducati 748 mit der unser Bewegungsradius deutlich gewachsen ist.   
Kaj, der Apfelbauer mit Leib und Seele, fährt Motorrad, wann immer es die Zeit zulässt.
Gallus ist der Speedi in der Familie und hat sicher am meisten Km auf dem Buckel und liebt es, seine Ausfahrten durch spontane Umwege auf 500 und mehr Tages Km zu strecken.
Stefan, der jüngste ist Ihr Ansprechpartner im Landhotel Anna; er begleitet die geführten Motorradtouren und genießt es, auch gemächlicher durch  die Bergwelt zu streifen  um Aussichtspunkte und gute Restaurants  an zu steuern.

 





Team02Team03Team04Team05Team01